SpurWechsel

Ein urbanes Transferprojekt in Thüringen und ein künstlerischer Dialog zwischen Thüringen und NRW

Ausgangspunkt 2017 – Bochum Nordhausen

Ausgangspunkt ist die Städtepartnerschaft zwischen Bochum (NRW) und Nordhausen (Thüringen). Bereits im vierten Jahr besteht die temporäre Zusammenarbeit zwischen urbanen und tradierten Tänzer*innen/Künstler*innen aus NRW und Thüringen. Im vergangen Jahr wurde die gemeinsame Produktion ‚Vergangenheit als Zukunft – ein aussergewöhnlicher Bachzyklus 2020 für den Thüringer Theaterpreis nominiert. Mit diesem künstlerischen Faustpfand werden wir weitere strukturbildende Projekte in Thüringen und zwischen den beiden Bundesländern entwickeln und umsetzen.

Spurwechsel wurde oder wird gefördert durch die THÜRINGER STAATSKANZLEI des Freistaates Thüringen- Referat 44 | Theater und Musik; Rechtsangelegenheiten der Kultur, der Kulturstiftung des Freistaat Thüringen, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Münster. 

Begegnung mit besonderen Orten

Begegnung an besonderen Orten